Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Weitere Infos zum Thema ''Balance-Kopfschmerz-Gruppe MBOR''

Zentrales Ziel dieser psychoedukativen Gruppe ist die Vermittlung von Wissen über die Entstehung und Aufrechterhaltung der Kopfschmerz-Symptomatik, vor allem die Information über wirksame Bewältigungsansätze.
„Balance“ bedeutet, durch verbesserte Selbstwahrnehmung und Selbstfürsorge das Verhältnis von vor allem beruflich, aber auch privat belastenden und entlastenden Aktivitäten im Alltag den eigenen Belastungsgrenzen anzupassen. Die Kenntnis von sensorischen, kognitiven und emotionalen Komponenten der Schmerz-Symptomatik soll dabei ermöglichen, im Gruppenprozess individuelle Möglichkeiten der Schmerzbewältigung zu erarbeiten.
Inhalte der Gruppensitzungen sind die Vermittlung eines biopsychosozialen Erklärungsmodells, die Reflexion und Bearbeitung von symptomverstärkenden Einstellungen, die Förderung sozialer Kompetenzen, die Vorstellung von Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen sowie das Erleben von Imaginations- und Genusstechniken. Grundsätzlich soll durch diese Gruppe deutlich werden, wie ein Schmerzerleben kurz- und langfristig wirksam beeinflusst werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf www.klinik-fuer-migräne.de und in unserem IREHA-Informationsportal.