Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Entlasten - erholen - stärken

Pflegende Angehörige, auch Pflegepersonen genannt, sind vielfach über Jahre mehrfach belastet aufgrund der (nicht erwerbsmäßigen) Pflege, der eigenen Familie und des Berufes. Häufig nehmen pflegende Angehörige keine Rehabilitationsmaßnahme in Anspruch, da sie die Pflegesituation nicht auf andere übertragen möchten und deshalb keine stationäre Behandlung wahrnehmen können. Die eigenen Bedürfnisse werden zurückgestellt. Nicht selten leiden sie unter körperlichen Schmerzen oder psychischen Störungen, die durch die Pflegearbeit verursacht oder verschlimmert werden. Genau hier setzt das besondere Angebot der Berolina Klinik zur stationären Rehabilitation für pflegende Angehörige in den Bereichen Psychosomatik und Verhaltensmedizinische Orthopädie (VMO) an. Das Konzept der Berolina Klinik für pflegende Angehörige mit dem Schwerpunkt „Selbstschonend pflegen“ beachtet die besondere Lebenssituation und die vielfältigen Belastungsfaktoren der Betroffenen.

Pflegende Angehörige

  • werden von der Pflegesituation in geeigneter Form entlastet
  • erholen sich in dem geschützten Raum der Berolina Klinik von körperlichen und psychischen Belastungen und
  • werden gestärkt für spezifische Anforderungen ihrer Pflegesituation.

Allein zur Reha

Das besondere Behandlungsprogramm "Selbstschonend Pflegen" der Berolina Klinik richtet sich an pflegende Angehörige, die entweder allein eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme wahrnehmen möchten und die Versorgung des zu Pflegenden am Heimatort organisieren.

Eine weitere Möglichkeit wäre die:

Gemeinsame Rehabilitation - aber dennoch getrennt

Die pflegebedürftige Person wird während der Rehabilitationsmaßnahme des pflegenden Angehörigen in dem kooperierenden Seniorencentrum St. Laurentius in unmittelbarer Nähe liebevoll versorgt.

In Fällen, wo z. B. eine längere Trennung von beiden Seiten nicht gewünscht wird, bietet diese Variante dem pflegenden Angehörigen trotzdem die Möglichkeit, sich unbesorgt für einige Zeit auf die eigenen Bedürfnisse zu konzentrieren. Gemeinsame Freizeitaktivitäten wie z. B. Ausflüge in die nähere Umgebung, Filmabende werden speziell für Sie und Ihren Angehörigen organisiert.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Flyer, den wir Ihnen hier als Download zur Verfügung stellen, oder in unserem IREHA-Fachinformationsportal