Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

03.05.2016 | Berolina Klinik | News

Girl´s Day/ Boy´s Day 2016 - Berolina Klinik ist wieder mit dabei

Zukunftstag in der Berolina Klinik
"Girls" in der Haustechnik
"Boys" im Kreativbereich

Auch am diesjährigen Zukunftstag nahm die Berolina Klinik erneut mit großer Freude teil. Ziel des Aktionstages ist es, klassische Rollenbilder aufzubrechen, die oftmals die Berufswahl von Jugendlichen beeinflussen. Aus diesem Grund haben wir den Girl´s Day in einem eher untypischen Frauenberuf in der Haustechnik der Berolina Klinik stattfinden lassen und den Boy´s Day in der Ergotherapie, dieser Beruf ist ebenfalls unterrepräsentiert von Männern. Nach der Begrüßung und der gemeinsamen Klinikführung ging es für die Mädchen und Jungen in ihre Bereiche. Zunächst wurden den Mädchen die übergroßen Elektro-, Heizungs- und Schwimmbadaufbereitungsanlagen gezeigt. Aufgeteilt in zwei Zweiergruppen begleiteten die Mädchen dann unsere Haustechniker bei der Durchführung ihrer alltäglichen Arbeitsabläufe. Sie lernten die vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben der Haustechnik in der Klinik kennen. Außerdem erlebten sie, wie eine defekte Glühbirne ausgetauscht wird und erledigten kleine Reparaturen in den Patientenzimmern.
Die vier "Boys" begleiteten ebenfalls eine Mitarbeiterin aus der Ergotherapie. Auch hier gab es genügend Möglichkeiten sich auszuprobieren. So konnten die "Boys" an einer Werkgruppe teilnehmen und selbst einen eigenen Speckstein herstellen, den sie dann zur Erinnerung mit nach Hause nehmen durften. Es entstanden wunderschöne Geschenke für ihre Eltern zum bevorstehenden Vater- und Muttertag.
Zum Schluss blieb in beiden Gruppen noch genügend Zeit für Fragen zum jeweiligen Berufsfeld, die von den MitarbeiterInnen der Abteilung beantwortet wurden, bevor es dann zur Stärkung zum Mittagessen ging.
In beiden Gruppen wurde der Tag nach dem Mittagessen in der Feedbackrunde sehr positiv bewertet. Alle "Kids" waren sehr zufrieden und können sich eine erneute Teilnahme gut vorstellen.
Auch wir als Gleichstellungsbeauftragte und Verantwortliche für dieses Angebot sind sehr zufrieden, bedanken uns ganz herzlich in den Abteilungen für die gelungene Mitgestaltung und freuen uns jetzt schon auf den Girl´s/Boy´s Day 2017. Auch da nehmen wir gerne wieder teil, um das Aufbrechen „typischer Frauen- und Männerberufen“ zu unterstützen. Denn diese Einschränkung in der Berufswahl entspricht aus unserer Sicht nicht den heutigen Vorstellungen und Fähigkeiten junger Menschen.