Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

22.09.2016 | Berolina Klinik | Veranstaltungen | IREHA | Veranstaltungen

Fast 600 Gäste feiern 8. Sommerfest der Berolina Klinik

- ausgelassene Stimmung bei strahlendem Sonnenschein

Moderatoren und Organisatoren
Salsavorführung mit Patientengruppe unter der Leitung von Santiuste Pérez
Drums alive, Trommel- und Tanzgruppe unter der Leitung von Petra Schünemann, ganz rechts im Bild
v.l. Petra Milkereit, Glücksfee, Stefan Monsees, 8. Mal dabei, Johannes Hüpepl, Kfm. Direktor, Ute Lemke, 8. Mal dabei

Alljährlich am 1. Samstag im September lädt die Berolina Klinik zum Patientensommerfest ein. Wieder folgten der Einladung knapp 600 (ehemalige und aktuell anwesende) Patientinnen und Patienten. Für Ute Lemke und Stefan Monsees ist der Termin schon so etwas wie eine feste Institution, sie haben bisher kein Fest verpasst und sind zum achten Mal dabei. Für Frau Lemke hat sich durch den Aufenthalt in der Berolina Klinik soviel positives in ihrem Leben verändert, sie freut sich jedes Jahr wieder auf diesen Termin im September. Das Programm, unter dem bewährten Motto "Von Patienten für Patienten", bot eine unterhaltsame Mischung aus Tanz und Gesang in Gruppen- und Solodarbietungen und - in diesem Jahr ganz neu - einer Trommelgruppe.

Rolf Süllwold, Chefarzt der Abteilung Psychosomatik, bedankte sich in seiner Begrüßung bei allen Patientinnen und Patienten, die zum Teil weite Anreisen in Kauf nehmen, aber auch bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berolina Klinik, die diese Großveranstaltung ermöglichen. Nach dem schmackhaften mediterranen Buffet, eröffnet vom Küchenchef, Wolfgang Schröder, startete der gebürtige Kubaner Santiuste Pérez das Programm, zunächst mit einem temperamentvollen Tanzduo mit Frau Marita Herbort, dann mit einer Patientengruppe, wobei Herr Pérez besonders stark die männlichen Besucher aufforderte, doch spontan mitzumachen. Die Salsagruppe ist ein fest eingeplanter Höhepunkt der Veranstaltung und die Begeisterung ist jedes Mal deutlich spürbar. Leider fehlte in diesem Jahr die andere "Institution", der Patientenchor (Berolina Singers) mit Oliver Ostermeier, der leider erkrankt war. Die besten Genesungswünsche wurden ihm nicht nur in der Begrüßung ausgerichtet und alle hoffen, dass er im nächsten Jahr wieder dabei sein wird. Die Trommel- und Tanzvorführung "Drums alive" war in 2016 der weitere Höhepunkt des Nachmittags. Zu Klängen von "Pirates of the Carribean" wirbelte die Gruppe unter der Leitung von Petra Schünemann um die aufgebauten Medizinbälle und das Zelt "kochte".

Regina Diedrichs-Winkler, Psychotherapeutin und Dipl.-Psychologin der Berolina Klinik, übernahm wieder die Moderation und Preisübergabe der Tombola, unterstützt von Petra Milkereit, Leiterin Kreativbereich Berolina Klinik. Johannes Hüpel, Kfm. Direktor, übergab abschließend die Hauptgewinne. Neben den Stammgästen haben sich inzwischen schon zwei "Berolina Klinik-Stammtische"gegründet. Die vielen Kontakte werden gepflegt und die steigenden Besucherzahlen zeigen, dass die Begeisterung ungebrochen ist. Bei der Verabschiedung schallt es durch´s Zelt - "bis zum nächsten Jahr wir sind wieder mit dabei."