Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

28.10.2015 | Berolina Klinik | News

Berolina Klinik erneut mit dem Prädikat „TOTAL E-QUALITY“ sowie erstmalig mit dem Add-On „Diversity“ ausgezeichnet -

TOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Chancengleichheit (Equality).

v.l. Marion Schwarze, Petra Kixmöller-Süllwold

TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. zeichnet Unternehmen aus, die ein beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung nachweisen können – in diesem Jahr erstmalig ergänzt durch das Add-On „Diversity“.

Neben der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden die Themen Gleichstellung und Migration weitere Schwerpunkte des Personalmanagements in der Berolina Klinik. Zum zweiten Mal nach 2012 wurde der Berolina Klinik – in diesem Jahr als einzige Rehabilitationseinrichtung - mit diesem Prädikat ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf bescheinigt sowie erstmalig die Verankerung und Umsetzung von Diversity im Unternehmen attestiert.

In der offiziellen Jurybegründung vom 20.07.2015 heißt es (Auszug):
[…
Schwerpunkte der Arbeit zur Chancengleichheit sind die Einbeziehung der Stabsstelle für Gleichstellung und Migration in die Einstellungsverfahren, die Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen, verstärkte Beschäftigung von Personen mit Migrationshintergrund, Angebot verschiedener Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Weiterentwicklung der Beschäftigten durch eine strukturierte Fortbildung.
…]

Im Rahmen einer offiziellen Verleihung in den Räumlichkeiten der Handelskammer in Hamburg konnten Frau Petra Kixmöller-Süllwold (Stabsstelle für Gleichstellung und Migration) und Frau Marion Schwarze (Qualitätsmanagement-Beauftragte) das Prädikat für die Berolina Klinik in Empfang nehmen.