Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

29.06.2017 | Berolina Klinik | Veranstaltungen | IREHA | Veranstaltungen

29./30.06.2017: Symposium 2017 und Festakt 35 Jahre in der Berolina Klinik

Ziele und Zielerreichung in der medizinischen Rehabilitation und Prävention – mit 10. Rehawerkstatt/Arbeitsgruppen

 

Das vom Rehabilitationszentrum Bad Salzuflen, der Abteilung Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung Bund und der Berolina Klinik gemeinsam durchgeführte Symposium findet in diesem Jahr am 29. und 30. Juni in Löhne statt.

In diesem Zusammenhang veranstaltet die Berolina Klinik gleichzeitig auch einen Festakt anlässlich ihres 35-jährigen Bestehens. Der Festvortrag von Herrn Prof. Dr. med. Marc Ziegenbein, Chefarzt der Psychiatrie im Klinikum Wahrendorff, beschäftigt sich mit der „Behandlung psychischer Störungen in Akut- und Rehabilitationskliniken unter besonderer Berücksichtigung des Selbsthilfeaspekts“.

Das sich nach einer Mittagspause an den Festakt anschließende Symposium behandelt dann das Thema „Ziele und Zielerreichung in der medizinischen Rehabilitation und Prävention“. Neben interessanten Vorträgen rund um das Titelthema werden im Rahmen der Rehawerkstatt wieder unterschiedliche Arbeitsgruppen angeboten, die sich z. B. mit Schwerpunkten wie Rehabilitationsnachsorge per Smartphone-App, Achtsamkeit, Sozialmedizin oder Bewegung beschäftigen.

Beim großen Abendvortrag wird Frau Dr. phil. Dipl.-Psych. Katharina Tigges-Limmer zur „Psychotherapie in der Herzmedizin“ referieren. Frau Dr. Tigges-Limmer leitet seit 2009 die medizinpsychologische Abteilung der Klinik für Thorax- und kardiovaskuläre Chirurgie des Herz- und Diabeteszentrums NRW in Bad Oeynhausen.

In den Vorträgen des zweiten Tages werden die Themen App-gestützte Rehabilitationsnachsorge und Mottoziele in Prävention und Rehabilitation aufgegriffen bzw. vertieft.

Weitere Informationen zum Symposium und die Anmeldekarte stellen wir Ihnen hier als Downloadversionen zur Verfügung.